Spritztour Archive - Texter Sautter
187
archive,category,category-spritztour,category-187,ajax_fade,page_not_loaded,,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Spritztour

Spritztour (Etappe 7, Finale) Osteno - Madonna do Ghisallo - Muro di Sormano - Osteno Die Helden des Radsports sind zumeist bescheidene Leute. Ein paar Ausreißer gibts immer, aber ansonsten feine Kerle. Starallüren sind selten. Wer richtig gut war, findet sich am Ende seines Schaffens bei der Madonna di Ghisallo...

Spritztour (Etappe 6) Biasca - Osteno am Luganer See Zur italienischen Essenszeit plumpsten wir in Michls Stammrestaurant am östlichen Ende des Lago di Lugano. Das ist der höhere Grund des Radfahrens. Du kannst futtern, was das Zeug hält. Problematisch wird’s nur, wenn du nicht mehr Rad fährst und aus Gewohnheit weiter...

Spritztour (Etappe 5): Isenthal überm Vierwaldstätter See - Biasca Lustig wird‘s, wenn was schief geht. Nach dem Mittagsmahl in Andermatt entdeckten wir ein provisorisches Hinweisschild, welches uns informierte, dass der Lukamierpass wegen eines Felssturzes gesperrt ist. Das wäre unsere Route gewesen. Die Information missfiel mir in Design und Inhalt. Klar...

Spritztour (Etappe 4): Weesen am Walensee - Isenthal überm Vierwaldstätter See Reisen ist ein Privileg. In der Schweiz sowieso. Eigentlich können sich das nur alte Werbeheinis ohne Kinder leisten. Zwei spontane Espresso am Wegesrand in einem gottverlassenen Tal: Acht Franken Dreißig, bitte. Und guadi Fahrt, oderr? Man soll die Gastro unterstützen...

Spritztour (Etappe 3): Teufen - Weesen Stellt Euch vor, wie ein Eichhörnchen den Baum hinauf wuselt. So ist der Michl heute die Betonwand hochpedaliert, die man als Nordrampe der Vorderi Höhi angelegt hat. Diese Feldwegspässe sind ja immer schön, aber auch schön steil. Läppische 73 Kilometer hatten wir heute, aber dank...

Spritztour (Etappe 2) Sigmaringendorf - Teufen Können die Schweizer noch so hohe Berge haben, wir Schwaben haben den Höchsten. So heißt der oberschwäbische Höhenzug, der am Vormittag auf der Speisekarte stand. Am bereitgestellten Bänkle des Uphill Freundeskreises fanden wir uns in würdiger Gesellschaft zweier RadfahrerInnen. Eine vortreffliche Einheimische, Figur Deutsche Bergzeitfahrmeisterin,...

In dieser Zeit passieren die seltsamsten Sachen. Wenn Du gedacht hast, Corona, Schwurbler, Dieter Nuhr oder FDP, jetzt kann dich nichts mehr umhauen. Weit gefehlt. Es geht noch schräger. Heute saßen wir zu Mittag auf der Schwäbischen Alb in einem Wirtshausgarten an der Straße. Und jetzt kommt’s: Die Einheimischen haben...

Spritztour (Vorbereitung) Jetzt geht das wieder los. Wir sind gut gespritzt und einigermaßen schlecht vorbereitet. Mehr kann man nicht verlangen, wenn die alten Herren auf Spritztour gehen. Lustig wird’s. Um so mehr, wenn was schief geht. Echtes Radreisen fängt an, wo die Planung aufhört. Ich erinnere mich noch,...