Alleingang Archive - Texter Sautter
165
archive,category,category-alleingang,category-165,ajax_fade,page_not_loaded,,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Alleingang

Alleingang Bari, Tappa 18: Andria - Bari: 71 km, ca. 200 Höhenmeter Andere lassen sich flächige Tattoos stechen. Mein Giro di San Marino hat auch Spuren hinterlassen. Mal öfter an die Fingerchen denken beim Händewaschen. Die Finale Tappa führte mich zuerst wie Paris-Roubaix in der apulischen Variante über Steinwege, die hierzulande...

Alleingang Bari, Tappa 17: Manfredonia - Andria: 80 km, ca. 200 Höhenmeter Kurz- und weitsichtig schließen sich nicht aus. Ich bin beides. Außerdem hör ich schlecht. Das Alter. Der Sinn, der am längsten im Argen liegt, ist das Näschen. In Form und Funktion. Seit ich das Ding vor Jahrzehnten auf eine...

Alleingang Bari 16, Termoli - Manfredonia: 113 km, ca. 1.115 Höhenmeter Die kleinen Sünden… Meine strukturelle Kritik an Termoli wurde auf der heutigen Strecke sofort bestraft. Erst ging’s fuffzich Kilometer langweilig gradeaus. Eine schmucklose Schnellstraße rüber an den Gargano. Keine Dörfer, kaum Vegetation und der Duft von spontanen Müllhalden entlang der...

Alleingang Bari, Tappa 15, Chieti - Termoli: 108 km, ca.900 Höhenmeter Für die Meisten bedeutet das Meer pure Erholung. Sonne, Strand, Super. Ganz normal: Weil längst bewiesen ist, dass ich nicht mehr normal bin, kann ich’s ja zugeben: Am Meer werd ich zickig. Je touristischer, desto zick. Die Orte leben davon,...

Alleingang Bari, Cronoscalata Cheiti - Chieti Mensch und Maschine hatten einen Ruhetag dringend nötig. Man könnte es im Giro-Speech auch als Bergzeitfahren verkaufen. Wenn ich mich in Chieti Alto einquartiere, ist es Ehrensache, dass alle drei Bici-Spezialisten unten in Chieti Scalo sind. Höhenunterschied wie Schwäbische Alb. Aber mein Bike wieder wie...

Alleingang Bari 14, L'Aquila - Chieti: 118 km, ca. 2.538 Höhenmeter Einmal Mond und zurück. Ich kann mich an keinen Tag auf dem Rad erinnern, der so eindrucksvoll war, wie der gestrige. Zurück von L’Aquila durch die Abruzzen über den Campo Imperatore nach Chieti. Das hatte im Profil gar nicht so...

Alleingang Bari 13, Ascoli - L'Aquila, 119 km, ca. 2500 Höhenmeter L’Aquila soll auf keinen Fall untergehen, nicht im Diario – und auch sonst nicht. Nachdem ich die großen Viecher aus dem Weg räumte, passierte ich die Abzweigung nach Amatriche. Am Abend bestellte ich eine Pizza Nocerina. Erdbeben sind in den...

Alleingang Bari 12, Etappe 104 km, Macerata - Ascoli: ca. 600 Höhenmeter Der alte Herr auf dem Klapprad hätte mich heute morgen leicht überholt. Trotz Ruhetag war mein Antrieb total im Eimer. Da ging es nicht um Kleinigkeiten wie Rasur. Sondern um den Inhalt. Was ich spürte war so flexibel wie...

Alleingang Bari, Girono di Risposo Die Entscheidung für den spontanen Ruhetag verdanke ich auch Macerata. Von dem Flecken hatte ich zuvor noch nie gehört. Was in meinem Fall auch daran liegen mag, dass der örtliche Fußballklub nur eine Saison in der Serie B spielte, und zwar noch vor dem Weltkrieg. Aber...

Alleingang Bari, Tappa 11, Pesaro - Macerata: 131 km, ca. 1500 Höhenmeter Ich kann nix dafür. Adria-Bilder sind auch nicht besser. Heut ging eh manches schief, wenn man davon ausgeht, dass ich eine gemütliche Flachetappe fahren wollte. Drum zur Abwechslung nach langer Küstenfahrt geplant: Bergankunft in Macerata. Total übersehen hatte ich...