Kaffeefahrt Archive - Texter Sautter
236
archive,category,category-kaffeefahrt,category-236,ajax_fade,page_not_loaded,,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-6.10.0,vc_responsive

Kaffeefahrt

Was folgt, treibt uns die Freudentränen in die Augen. Auf der Straße lesen wir statt Nibali und Colbrelli unsere Namen. Die deutsche Blase Osteno fährt auf. Volle Lotte. Der Fotograf Giorgio Gobbi hält alles fest....

Ende Fünfziger gab‘s ein erfolgreiches Radsportteam, das vom hiesigen Mineralwasser gesponsert wurde. Orange Trikots wie wir beide. Großer Schriftzug San Pellegrino. Team-Chef: Die große Ikone Gino Bartali. ...

Kaffeefahrt, Etappe 11, Breno - Schlipario , 65 km , 1.600 Höhenmeter. Die Bergamasker Alpen liegen von Norden aus gesehen gut versteckt. Genau zwischen den üblichen Einfallschneisen nach Italien, also Südtirol und Tessin. Und wer ausnahmsweise den Mittelweg wählt, muss runter ins Valtellina und irgendwie über die nächste Bergkette kommen. Machen...

Kaffeefahrt, Etappe 10, Tione - Breno, 55 km , 1.750 Höhenmeter. Immer schön aufs Herzchen und die Befindlichkeiten aufpassen in unserer Stuttgarter Seniorensportgruppe. Der Michl guckt beim Radlen ständig auf die Pulsuhr. Schaut, dass er in der passenden Zone belastet. So kommt er jeden Berg hoch. Sehr professionell. Kurz vor der...

Auf Gauls Spuren schlichen wir heute den Bondone hinauf. Ein legendärer Berg, aber auch einer der wenigen Anstiege, die von Kehre zu Kehre hässlicher werden....

Stolze drei Pässe auf dem Tagesmenue, so stolz, dass ich sie gerne protokolliere. Passo Coe, Passo Somma, Monterovere. Und die höchste Passage des Tages ist nicht mal dabei. Kurz vor den wundervollen Altiplano Coe war dieser Punkt....

Stichwort Gleichgewicht. Heute Entspannungsetappe. Fast wie Ruhetag, nur etwas strampeln. Dafür endlich mal Kaffeefahrt im eigentlichen Sinne. Und wo gibt’s den besten? In der Dorfbar, dort wo sich heute noch die Dorfjugend der Jahrgänge 1948 bis 1968 trifft, Eingeborene und Zugezogene....

12 Prozent Grappa reicht völlig, wenn der Berg gemeint ist. Gut, dass es über weite Strecken nachlässt. Einstellige Prozentwerte. Aber halt tutti 28 km bergauf. Nennen wir es versammelten Trab. Gaaanz langsam die steilen Passagen, also so langsam, dass du grad nicht vom Rad fällst....

Man kann sich Radeln heute vorstellen wie Strampeln auf dem Spinningrad im Babybecken. Eher Luftblasen im Wasser als Feuchtigkeit in der Luft. Ey, hab ich Kiemen, oder was?...

Samstag in Italien. Plötzlich gehören wir zur radelnden Masse. Das Wetter ist ja auch ein Träumchen. Sogar die Straße hoch zur Sella Chianzutan ist frisch geteert. Wie meistens, wenn der Giro d‘Italia vor kurzem hochgefahren war....