Grenzerfahrung Archive - Seite 2 von 2 - Texter Sautter
168
archive,paged,tag,tag-grenzerfahrung,tag-168,paged-2,tag-paged-2,ajax_fade,page_not_loaded,,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Grenzerfahrung Tag

  • All
  • Fussball
  • Tour-Tagebücher

Grenzerfahrung, Etappe 3: Pasewalk – Reitwein 170 km. Nach runden 120 Kilometern waren wir ganz schön im Eimer. Blöd nur, dass noch weitere 50 auf dem Routenplan standen. Aber heute nichts zu meckern. Super Etappe. Super Rückenwind. Super Oder! Und immer wenn wir im Eimer waren und eigentlich eine einladende Gastwirtschaft...

Grenzerfahrung. Etappe 2: Greifswald – Pasewalk, 130 km, flach „Das ist gut fürs Tagebuch“, bemerkte Michl nach rund 10 Kilometer Fahrt, als ich bemerkte, einen nicht gänzlich unwichtigen Teil des Gepäcks im Hotel stehen gelassen zu haben. Immer wenn etwas gut fürs Tagebuch ist, hat es was mit Extrakilometern zu tun,...

Grenzerfahrung, Etappe 1, Kap Arkona – Greifswald 170 km, 600 Höhenmeter Etwas rechtwinkliger Menschenschlag hier in Südschweden. Hätten die lockeren Dreikronen vielleicht etwas länger hier bleiben sollen, nachdem der schwedische König am Kap Arkona die Treppe hoch ist, um das Land zu erobern. Schweden ist das meist übersehene Nachbarland Deutschlands. Gibt...

Jetzt echt? Schon wieder so ne Tour? Vielleicht sollte ich vorher überlegen, warum ich mich darauf freue. Wenn Bata Illic oder Costa Cordalis sich einst fürs Dschungelcamp hergegeben haben, stand auch die Frage im Raum, ob das unbedingt hätte sein müssen. Costa und Bata redeten sich damit raus, dass es...

Jetzt echt? Schon wieder so ne Tour? Vielleicht sollte ich vorher überlegen, warum ich mich darauf freue. Wenn Bata Illic oder Costa Cordalis sich einst fürs Dschungelcamp hergegeben haben, stand auch die Frage im Raum, ob das unbedingt hätte sein müssen. Costa und Bata redeten sich damit raus, dass es...

Bald geht das wieder los. Einige Zeit sah es so aus, als wäre sogar mein Trainingszustand einigermaßen passabel. Irgendwie eine Coronafolgeerscheinung, nur dass man nicht mehr so allein ist auf den Radwegen des Landes. Plötzlich fahren alle. Sogar Kumpel Dietrich, der bis dato noch keine Spur von Rennradliebe erkennen ließ,...