Bernd, Autor auf Texter Sautter - Seite 17 von 18
1
archive,paged,author,author-dertexterschreibt,author-1,paged-17,author-paged-17,ajax_fade,page_not_loaded,,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Author: Bernd

  • All
  • Texter
  • Tour-Tagebücher
  • Warmfahren

Romafahren, Ruhetag Mann, bin ich doof. Ohne Perso wär ich im Leben nicht mehr durch den österreichischen Grenzzaun am Brenner geschlüpft. Also zügig retour nach Mantova, wo ihn mir die berüchtigten Empfangsdamen mutwillig vorenthalten hatten. Aber auch wieder: perfektes Timing. Beim umsteigen in Modena treffe ich pünktlich zum letzten Heimspiel der...

Romafahren, Tappa otto, Mantova - Bologna, 123 km, ca. 940 Höhenmeter Wochenende. Besser die Locanda vorbuchen, dachte ich. In Bologna bin ich schließlich nicht der einzige Tourist. Nach hundert Kilometern böiger Seitenwind durch die Poebene geht der 23%-Anstieg entlang des Paseo di San Luca eigentlich gar nicht mehr. Doch da oben...

Romafahren, Tappa sette, Trentino - Matova, 135 km, ca. 900 Höhenmeter Die Leitung des Giro hatte wegen Sturmwarnung die Etappe nach Vicenza gecancelt. Stattdessen ging es streng südlich nach Mantova. Für einen Rouleur wie mich war das extrem praktisch. Flach aus den Alpen raus. Schön am Gewitter vorbei, welches zu den...

Romafahren, Tappa sei, Meran - Trentino, 90 km, ca. 1800 Höhenmeter Endlich richtig Italien. Hinterm Gampenpass ging’s los. Das Echte. Mit echtem Dauerregen. Jetzt Trient. Typisch: Italien lässt sich nicht so einfach erobern. Bevor man richtig warm wird, steht man gerne mal rum wie ein begossener Pudel. Besonders doof für mich....

Romafahren, Cronoscalata, Meran - Dorf Tirol - Meran, 16 km, ca. 400 Höhenmeter Bei den großen Rundfahrten stehen immer Einzelzeitfahren auf dem Plan. Meine Vermutung: 90 Prozent des Feldes achten nur auf die Sitzposition – um derart sportlich getarnt die Strecke gnadenlos runterzubummeln. Nur diejenigen, die in der Gesamtwertung vorne sind,...

Romafahren, Tappa quadro, Landeck - Meran, 145 km, ca. 1500 Höhenmeter Wenn Radprofis Etappen gewinnen, werden sie, verschwitzt wie sie sind, von zwei hübschen Sponsorenmädels geknutscht. Ich darf mir höchstens das Balkongeranium in meiner Opapension anschauen. Von wegen Bella figura. Von wegen Sonne. Dieser Polarföhn weht mich in der Reschen-Abfahrt fast...

Romafahren, Tappa tre, Andelsbuch - Landeck, 92 km, ca. 2200 Höhenmeter Welcher Trottel hat denn zwischen Deutschland und Italien die Alpen hingestellt? Ich bin doch ein Rouleur! Mein Ein-Mann-Grupetto kämpfte sich vorhersehbarer Zeitlupe über drei Pässe. Durchschnittsgeschwindigkeit: eher negativ. Vielleicht hätt ich doch den echten Giro nachfahren sollen, der fuhr heute...

Romafahren, Tappa due, Bad Saulgau - Andelsbuch, 110 km, ca. 1300 Höhenmeter Kressbronn Der heutige Tagesabschnitt war zweigeteilt. Von Saulgau bis Lindau war ich als Bundesligist unterwegs. Dann gönnte ich mir einen lange Nachmittagspause, um der entscheidenen Heimniederlage des VfB Stuttgart gegen Mainz 05 beizuwohnen. Draußen war wunderbares Wetters. Ich war in...

Romafahren, Tappa uno, Plieningen - Bad Saulgau, 120 km, ca. 1500 Höhenmeter Start von der Haustüre weg. Gut, dass ich nicht in Stuttgarts Kessel wohne, sondern bereits auf den Fildern. Meine Hühnerbrust rollt für das Team Chianti Classico (Hicks) von der Startrampe. Meine Taktik: Unfit an den Start gehen, dann kann...

Da war selbst Gilbert Gress überrascht. Er hätte gedacht, in Stuttgart würde ihn niemand mehr kennen. Weit gefehlt. Die Szenekneipe fischlabor war schon eine Woche vor dem "Heimspiel mit Gilbert Gress" völlig überreserviert. Hinterher sprach Mike der Wirt von einem der schönsten Abenden, die sein Laden je erlebt hatte. Und sogar Gress...